Bezirksverband Köln rrh. Nord gegr. 1911
logo
Bezirk-Köln-rrhnord.
Vorstand
Bruderschaften
Majestäten 2019-2021
Termine 2021
Presseberichte
Mitgliederbereich
Bez. Schützent. 2018
Bez. Jugendmajestät.
Bildergalerie
Ehem. Bezirksvorst.
Ehem. Bezirkskönige
Links
Impressum

 

 

Verabschiedung Bezirksbundesmeister

 

Heinz Josef Faßbender in Köln Stammheim

 

 

 

 

Am 29.11.2019 wurde der Schützenbruder und Ehren-Kommandeur der Stammheimer Bruderschaft Heinz Josef Faßbender als Bezirksbundesmeister nach 15-jähriger Amtszeit mit einem Großen Zapfenstreich feierlich verabschiedet. Dem Zapfenstreich, welcher durch das Allg. Schützentambourkorps und den Flittarder Musikanten im Biergarten neben der Schützenhalle abgehalten wurde, folgte ein kleiner Festakt zu Ehren des scheidenden Bezirksbundesmeisters, der am 11.09.2019 zum Ehren-Bezirksbundesmeister ernannt wurde. Neben zahlreichen Ehrengästen aus dem Bezirk rechtsrheinisch Köln Nord und dem Diözesanverband Köln war mit Bundesschützenmeister Emil Vogt auch ein hochrangiger Vertreter des Bundes der Historischen Deutschen Bruderschaften e.V. zugegen.

 

Zum Dank und in Anerkennung für den langjährigen beispielhaften Einsatz im Sinne der Zielsetzung der historischen Schützen und der hervorragenden Verdienste auf verschiedenen Ebenen des Bundes um die Verwirklichung der Ideale „Für Glaube, Sitte und Heimat“ verlieh Emil Vogt im Namen des Präsidiums des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Heinz Josef Faßbender den goldenen Stern. Unser „Bundesjupp“ – wie er liebevoll von den Schützenbrüdern genannt wurde – ist nach dem Ehrenvorsitzenden Johannes Schiffgen erst der zweite Stammheimer Schütze, der diese außerordentliche und hohe Auszeichnung verliehen bekommen hat.

 

Wir danken Heinz Josef Faßbender für seine langjährigen Verdienste in der Stammheimer Bruderschaft und auf Bezirksebene.

  

Am 29.02.2020 erhielt der Ehren-Bezirksbundesmeister, Heinz Josef Faßbender, bei der Diözesanbruderratssitzung in Berg. Gladbach-Schildgen, das Ehrenkreuz des Diözesanverbandes Köln in Silber und der neue Bezirksbundesmeister, Rainer Schmitt, die Ernennungsurkunde als Bezirksbundesmeister des Bundes der Hist. Deutschen Schützenbruderschaften e. V.

 

 

 

 

==================================================================================

 

 

 

Führungswechsel im Bezirksverband 31900 Köln rrh. Nord

        

 

 

 

   

 

 

Heinz Josef Faßbender

 

Rainer Schmitt

 

 

In der Bruderratssitzung am 11.09.2019 des Bezirks 31900 Köln rrh. Nord, dem die Bruderschaften

St. Seb. Köln-Dünnwald, St. Seb. Köln-Flittard, St. Seb. Köln-Holweide, St. Hubertus Köln-Höhenhaus,

St. Seb. Köln-Mülheim a. Rh. und St. Seb. Köln-Stammheim angehören, fanden  turnusmäßig die Neuwahlen des Vorstandes statt. Bezirksbundesmeister Heinz Josef Faßbender, der 15 Jahre dieses Amt bekleidete und der stellv. Bezirksbundesmeister, Andreas Köhler, der 4 Jahre im Vorstand war, stellten sich nicht wieder zur Wahl. Der Bruderrat wählte einstimmig den 51-jährigen Schützenbruder der Schützenbruderschaft Köln-Stammheim, Rainer Schmitt, zum neuen Bezirksbundesmeister.

Rainer Schmitt ist gleichzeitig 1. Vorsitzender des Allg. Schützentambourkorps Köln-Stammheim.

Sein Stellvertreter wurde der 53-jährige Gerd Niesen, ebenfalls Schützenbruder der St. Seb. Schützenbruderschaft Köln-Stammheim und Kommandeur der Bruderschaft. Als Geschäftsführerin wurde Gabi Koszuiak, St. Hubertus Schützenbruderschaft Köln-Höhenhaus, ebenso wie ihr Ehemann und Schützenbruder, Bruno Kosziak, ebenfalls St. Hubertus Schützenbruderschaft Köln-Höhenhaus,

als Bezirksschießmeister, in ihren Ämtern bestätigt. Hans Jürgen Schmitt, Schützenbruderschaft

Köln-Stammheim wurde als stellv. Bezirksschießmeister wiedergewählt. Peggy Zirotzki, St. Seb. Schützenbruderschaft Köln-Holweide, wurde vom Bezirksjungschützenrat zur Bezirksjungschützenmeisterin gewählt.

 

 Viel Erfolg dem neuen Bezirksvorstand!

  

 

 

==============================================================

 

 

 

Bezirksschützentag 2019 im Bezirksverband 31900

 

Köln rrh. Nord in Köln Dünnwald.

 

 

Auch im Jahre 2019 begann der Bezirksschützentag am 28.04.2019 um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst, der vom Ehrenpräses des Bezirkes Pfarrer Rolf Schneider aus Stammheim auf der Schiessanlage der Dünnwalder Schützen gehalten wurde. Anschließend bedankte sich Bezirksbundesmeister Heinz Josef Faßbender bei Pfarrer Schneider für die schöne Messe und bei der Bruderschaft Dünnwald mit ihrer Jugendabteilung für die Bereitstellung der Platzanlage und der Ausrichtung des Schützentages. Danach begrüßte er mit der neuen Bezirksjungschützenmeisterin Peggy Cirotzki die anwesenden Bruderschaften mit ihren Königspaaren sowie die anwesenden Gäste. Nach der Begrüßung begann das Ausschießen diverser Pokale, für die Stammschützen mit Schwerkalieber, und für die Jugend mit Luftgewehr und einer elektronischen Anlage. Trotz der kühlen Witterung hielten die Gäste bis zur Siegerehrung gegen 17:00 Uhr auf der Platzanlage aus. Den Wanderpokal der Jungschützenmeister errang Klaus-Dietmar Damnig Mülheim, Den Wanderpokal der Schützen ging an Wolfgang Schumacher Dünnwald, Rolf Friedrich aus Mülheim errang den Pokal der Bezirkskönige. Bezirksbambiniprinzessin wurde Alice Sechelmann aus Dünnwald, Bezirksschülerprinz Lukas Hannes aus Höhenhaus, Bezirksprinz Niclas Opladen aus Stammheim. Neuer Bezirkskönig wurde Marco Berendt aus der Bruderschaft Flittard.

 

 

Bezirksbundesmeister: Heinz Josef Faßbender / Standartenträger Jörg Walter

Bezirksschülerprinz: Lukas Hannes, Bezirkskönigspaar: Doris + Marco Berendt  

Bezirksprinz: Niclas Opladen, Bezirksbambiniprinzessin:  Alice Sechelmann

Bezirksschriftführerin: Gabi Kosziak